Nur noch 2 Tage.

Wochenende

Wo fange ich am besten an? Also vielleicht am Freitag Nachmittag. Da bin ich eher aus dem Büro gegangen, weil ich eine Wunschübergabe bei einer Familie gemacht habe. Das Kind war ein kleiner Junge mit Downsyndrom und er hat eine besondere Harfe bekommen. Jeder kann die sofort spielen, auch wenn er keine Noten lesen kann. Der Junge war sehr süß. Er hat mir immer wieder die Hand gegeben und sich bedankt. Auch wenn er noch nicht so richtig viel mit der Harfe anfangen konnte und er immer Quatsch machen wollte... Die Fotos, die ich von ihm gemacht habe, sind sehr "liab" geworden.

Am Abend waren wir in einer Bar unter der U-Bahn. Die fährt eigentlich oben, über der Straße an dieser Stelle, und darunter - in den U-Bahn-Bögen - sind Lokale. Judith, eine Freiwillige aus Holland, war dort von ihrer Arbeit aus mit zwei Jugendlichen im Rollstuhl. Wir anderen waren sehr eifersüchtig auf sie, weil sie fürs Ausgehen und Party machen Geld bekommt! Und auch sonst während der Arbeitszeiten mit den Jugendlichen Kaffee trinken oder shoppen geht! Super Projekt!

Wir sind dann aber schon relativ früh wieder nach Hause, weil wir gestern morgen schon um 10 Uhr am Bahnhof verabredet waren. Wir sind mit einem Special-Angebot für 11€ mit dem ICE nach Linz und zurück gefahren. Ich verstehe gar nicht, warum die Stadt so einen schlechten Ruf hat (alle blicken auf Linz herab und es gilt als langweilig und nicht so sehenswert). Ich mein, wohnen möchte ich da nicht mein Leben lang, aber es gab eine sehr schöne Altstadt und ein altes Schloss oder so an der Donau mit sehr romatischen Gärten. So richtig, wo man hinter jeder Ecke was Neues entdecken konnte. Leider war das Wetter nicht ganz so sonnig wie angekündigt, so dass wir uns 3 mal wo rein gesetzt haben und viel Kaffee getrunken und gegessen haben. Alles in allem war es ein sehr lustiger, wie immer internationaler Tag mit insgesamt 14 Leuten aus Halbeuropa.

Ja und heute war ich im Fitnessstudio, habe mich von Özdens Essen verwöhnen lassen, wir hatten Besuch von Elisa aus Italien und gleich gehe ich noch ins Kino in einem Film von und mit zwei sehr berühmten österreichischen Komikern.

Also ich hoffe, ihr hattet auch so ein schönes Wochenende!

Bis bald, eure Lisa 

18.3.07 19:04


Endlich wird es Frühling!

13.3.07 09:13


Das Palmenhaus im Schlosspark von Schönbrunn

 

 

Treppe im Palmenhaus

 

 

ein Kunstprojekt, gehörte zur lustigen Ausstellung "Keep a cool head"

 

Ein Pandapärchen im Zoo Schönbrunn

4.3.07 16:58


Uiuiui, jetzt hab ich viel zu erzählen. War die ganze letzte Woche pausenlos unterwegs und hab soooo viele neue Eindrücke zu verarbeiten....

Also erstmal bin ich mit einer kleinen Gruppe von so 10 wiener Freiwilligen nach Innsbruck gefahren. Dort haben wir bei anderen Freiwilligen übernachtet für das Wochenende. Supernett von denen! Ich habe mit anderen in einem Jugendzentrum gewohnt. Total geil! Der Freiwillige dort hat ein großes Zimmer mit Küchenecke, Fernseher, Internet und allem. Sein "Badezimmer" hat drei Duschen und vier Waschbecken und noch dazu kann er die große Küche vom Jugendzentrum benutzen. Er ist der einzige der da wirklich wohnt. Da hatte er also genug Platz, ein paar Menschen aus Wien unterzubringen.

In der Küche haben wir mit Panoramablick auf die Berge gefrühstückt. Innsbruck ist nämlich umgeben von Bergen. Egal wo in der Stadt man sich befindet, man sieht immer einen Berg irgendwo. Es ist eine sehr schöne, kleine Stadt. Aber trotzdem möchte ich nicht für länger da wohnen, denn so besonders viel ist jetzt nicht da los, wenn man kein Skifan ist...

Das machte für uns aber gar nix, denn wir hatten dann von Montag bis Mittwoch unser Mid-term-Meeting. Das ist ein Treffen mit anderen Freiwilligen, wo man über seine Erfahrungen und die vergangene Zeit, Probleme und Sonnenseiten etc. reflektiert und für die noch kommende Zeit Pläne schmiedet. Das fand in einem Hotel oben am Berg statt. Von dort hatte man den umgekehrten Blick hinunter ins Tal auf Innsbruck. Das war auch sehr schön. Nach der 5-stündigen Zugfahrt zurück nach Wien hatte ich dann eine kurze Nacht Zeit, mich zu erholen, denn dann kam auch schon der Fabi zu Besuch! Wir haben wieder viele schöne Plätze in der Stadt besucht wie zum Beispiel den Schönbrunner Schloßpark mit Palmenhaus, Wüstenhaus und Tiergarten mit Kaiserpavillon, das Haus der Musik (ein sehr cooles "Museum", das Naturhistorische Museum, usw. ...

Heute war ich wieder den ersten Tag arbeiten und es ist irgendwie auch schön wieder ein bisschen im Alltag zu sein nach so langer Zeit Urlaub. Übermorgen bekomme ich dann schon wieder Besuch von meiner Mama und Katharina und im März *juchu, juchu* kommen Katja und Sina!!

So, ich hoffe, das hat euch jetzt nicht zu sehr gelangweilt...

Ich wünsch euch was!

Liebe Grüße, eure Lisa

20.2.07 15:27


Der Bokuball (Boku=Universität für Bodenkultur)

Hui! Das war wirklich ein Erlebnis! Eine wunderbare Location - die Hofburg, das ist da, wo die Kaiser residiert haben und danach sieht es auch heute noch aus! Ganz viel wunderbare Musik - mehrere Lifebands und Orchester in verschiedenen Sälen und mit verschiedenen Musikrichtungen. Ganz viele Kronleuchter und Stuck. Besonders viele Österreicher in Dirndl und Lederhosen. Und viele Tänze - in leider zu hohen Schuhen. Stellt es euch einfach wie einen Märchenball vor! Und das beste: ich habe nur ca. 10 € für 7 std. Vergnügen ausgegeben! Solltet ihr mal in der Ballsaison in Wien sein, dürft ihr euch nicht entgehen lassen, einen zu besuchen!

Heute war ich mit Özden im MAK (Museum für angewandte Kunst). Da ist samstags freier Eintritt und wir habe uns Buddhafiguren, sehr süße Teekännchen, Emailschatullen aus Ostasien, Teppiche aus dem Orient, das Porzellanzimmer aus Brünn, Architekturpläne aus Los Angeles und noch ganz viele andere Sachen angesehen.

Morgen werde ich wandern gehen. Es gibt eine Route rund um Wien und einen kleinen Teil davon werden wir mit einer Gruppe von Freiwilligen "ablaufen". Ich hoffe nur, es regnet nicht, denn hier ist es zur Zeit ein wenige ungemütliches Wetter...

Ich wünsche euch allen ein trockenes, fites Wochenende!

Viele Grüße aus Österreichs Hauptstadt,

eure Lisa

3.2.07 21:05


Wow! Ich habs geschafft ein neues Layout einzurichten. (habs natürlich nicht selbst gebastelt!) Aber bin trotzdem ein bisschen stolz auf mich!

Was habe ich diese Woche so gemacht? Also am Dienstag war eine kleine Feier in der Wohnung 12. Sara hat für alle, die Hunger hatten, ein ungarisches Gulasch zum Abschied gekocht, weil sie heute nach Hause fährt. Es war sehr, sehr lecker und wir haben gestaunt, dass 18 Leute in diese kleine Küche gepasst haben. Es ist wirklich schade, dass sie jetzt auszieht (nicht nur, weil sie so gut kochen kann! ). Aber wir haben uns vorgenommen, sie sehr bald in Budapest zu besuchen. Gestern abend saßen wir dann nur mit denen aus der Severingasse noch mit ihr zusammen und haben ein bisschen in Erinnerungen geschwälgt. Es ist für mich jetzt eine gaaanz andere Situation als zu der Zeit, als ich gerade neu hier war. Jetzt bin ich die "Hausälteste" in unseren beiden Wohnungen. Das ist wirklich ganz komisch für mich. Es zeigt mir nur wieder, wie schnell die Zeit vergeht und dass ich sie wirklich ausnutzen sollte. Und das das Leben der Freiwilligen ein ewiges Kommen und Gehen bedeutet. Es ist so schrecklich: Gerade hat man sich an jemanden gewöhnt und sich angefreundet, da fährt er auch schon wieder weg. Und lückenlos wird seine Stelle von einem neuen Freiwilligen besetzt.

Andererseits ist es natürlich toll, denn so lernt man unheimlich viele verschiedene Personen aus verschiedenen Kulturen kennen. Gestern zum Beispiel habe ich erfahren, dass man in Lettland die Ärzte mit Schokolade besticht. Sie geben dann Ermäßigungen, da man in Lettland direkt den Arzt bezahlen muss, und werden dafür dick und rund. Leo betont jedesmal, dass wir zu früh (18 oder 19 Uhr) zu Abend essen und "die Spanier" kommen regelmäßig zu spät zu Treffpunkten. Von dieser Art Geschichten könnte ich natürlich noch endlos weitererzählen. Aber ich will euch ja nicht langweilen.  Ich mache mich also jetzt auf, um noch mehr neue Erfahrungen zu sammeln (und auch ins Kino zu gehen )!

Ich schicke euch liebe Grüße aus Wien!

Eure Lisa

1.2.07 16:36


Glückliche Kindergesichter

Es schneit und schneit und nicht zu wenig. Es bleibt sogar langsam liegen. Und es sind ganz flockige Flocken. Sehen aus wie geraspelter Käse! Endlich ist es kalt!

So, muss jetzt arbeiten!

Wünsch euch einen schönen Tag!

Bis bald, Lisa

25.1.07 09:09


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]

Gratis bloggen bei
myblog.de